Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite

Unterstützen Sie uns mit einer

            Spende

Spendenkonto:

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Erkersreuth
DE77 7805 0000 0430 1204 85
(Sparkasse Hochfranken)

 Bitte Verwendungszweck angeben!

Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Zebrastreifen in der Kirche und im Grünen

Erkersreuth. Ein Familiengottesdienst mit Verkehrsschildern, Zebrastreifen, Buggys und Ampeln in der Kirche, eine Aktion „Kinder im Straßenverkehr“ der Verkehrswacht Fichtelgebirge e. V. im Freigelände des Gartenbauvereins Erkersreuth, Aktionen der Evangelischen Jugend Selb wie ein Bücherbasar, dazu Bewirtung mit Gegrilltem und gekühlten Getränken, aber auch Kaffee und Kuchen – all das gab es jüngst beim Gemeindefest der evangelischen Kirchengemeinde Erkersreuth/Selb-Plößberg am 30. Juni, dem 5. Sonntag nach Trinitatis, zu erleben. 

 

Auftakt war in der Kirche Zum Guten Hirten mit einer Familienandacht unter dem Motto „Regeln und Gebote“, die der Kindergarten Erkersreuth, Pfarrer Dr. Jürgen Henkel und Martin Zatschka von der Verkehrswacht Fichtelgebirge e. V. gestalteten. Die Kinder führten in einer Spielszene vor, wie wild und gefährlich es im Straßenverkehr zugeht, wenn keine Regeln beachtet werden, und wie wichtig es ist, dass sich alle an die Verkehrsregeln halten. 

 

Pfarrer Henkel führte ein kurzes „Interview“ mit Polizeihauptkommissar Martin Zatschka, dem Verkehrserzieher der Polizeiinspektion Marktredwitz an der Polizeiwache Selb, der aber an diesem Sonntag beim Gemeindefest als Vertreter der Verkehrswacht Fichtelgebirge vor Ort war. Dabei ging es um die Arbeit der Verkehrswacht und die Bedeutung von Verkehrsregeln für Groß und Klein. Der Kindergarten spannte dann noch den Bogen zu den Zehn Geboten als positiven Regeln für das gesamte Leben.   

 

Nach der Andacht ging es im Kirchenzentrum Bibel & Zwiebel („BuZ“) und in der angrenzenden Außenanlage des Gartenbauvereins Erkersreuth weiter. Dort waren neben Martin Zatschka auch der Vorsitzende der Verkehrswacht Fichtelgebirge, Herbert Fischer, und weitere Helfer zugange. Sie hatten einen abwechslungsreichen Verkehrsparcours aufgebaut, den die Kinder gruppenweise absolvieren konnten, um wichtige Verkehrsregeln kennenzulernen. So gab es neben dem Zebrastreifen in der Kirche auch einen im Grünen. 

Der schöne wie flache und mit Zäunen sicher eingegrenzte Rasen der Außenanlage des 

Gartenbauvereins erwies sich als perfekt für die Aktion „Kinder im Straßenverkehr“.

 

Beim passendem Festwetter, das bis zum frühen Abend trocken blieb, konnten die Erwachsenen den Festbetrieb genauso genießen wie die Kinder die Aktion der Verkehrswacht. Das Festzelt war stets gut gefüllt und auch die Aktionen der Evangelischen Jugend Selb fanden großen Anklang. Pfarrer Henkel dankte allen Aktiven der verschiedenen Teams für die großen Mühen zur Gestaltung dieses abwechslungsreichen Gemeindefests der Kirchengemeinde Erkersreuth. J.H./Fotos: Anne-Sophie Göbel 

Fotoserien

Gemeindefest mit Aktion der Verkehrswacht Fichtelgebirge 2024 (SO, 30. Juni 2024)

Urheberrecht:

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Di, 09. Juli 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen